Bezirkegruene.at
Navigation:
am 6. Mai

Grüner Klub: „Da geht die Fantasie mit einigen durch“

Die Redaktion - Klarstellung des Grünen Führungsteams zu medialer Gerüchteküche

Nachdem sich die mediale Spekulations- und Gerüchteküche verselbständigt hat, meldet sich der Grüne Landtagsklub und die Parteiführung in einer gemeinsamen Erklärung zu Wort um für Klarheit zu sorgen. „Was stimmt ist, dass es bei der ÖVP eine überraschende Rochade gab. Was schlichtweg falsch ist, ist, dass dasselbe bei den Grünen ins Haus steht. Da geht die Fantasie offenbar mit einigen durch oder es ist der kümmerliche Versuch Unruhe bei uns reinzubringen. Beides wird nicht gelingen. Wir sind ein Team, das einen klaren Fokus hat: die Arbeit für die Tiroler*innen. Das treibt uns an und das treibt uns um. Und davon lassen wir uns keine Minute abbringen“, so der gesamte Landtagsklub der Tiroler Grünen, der sich aus den vier Landtagsabgeordneten Stephanie Jicha, Georg Kaltschmid, Gebi Mair, Michael Mingler, den beiden Landesrät*innen Ingrid Felipe und Gabriele Fischer, sowie Landessprecher Christian Altenweisl und Landesgeschäftsführerin Natascha Chmelar zusammensetzt.

Die überraschende ÖVP-Rochade, tangiere die Grüne Personalpolitik daher nicht im geringsten. „Warum auch?“, so der Grüne Landtagsklub. Entscheidend für die Grünen sei in der aktuellen Phase ausschließlich die Pandemiebekämpfung und Wege aus den Sozial- und Klimakrisen. „Wir haben aktuell die höchste Arbeitslosigkeit in Tirol. Wir haben eine Klimakrise, die an der Tür klopft. Wir haben soziale Folgen des harten Pandemiejahres. Das sind die Dinge, die uns Tag und Nacht beschäftigen. Die Pandemie mag grad auf dem Rückzug sein, die Krise ist es noch lange nicht. Wir wollen in Tirol wirtschaftlichen Aufschwung erreichen und gleichzeitig die Klimakrise bekämpfen“, so die Grünen.

Weil es in der Politik um Inhalte und nicht um Gerüchte gehe, stellen die Grünen fünf Punkte in den Mittelpunkt ihrer Arbeit in der Landesregierung. „Erstens: Tirol mit Innovation und Nachhaltigkeit aus der Krise führen, vor allem im Klima- und Energiebereich. Das erwarten sich die Tiroler*innen und hier werden wir liefern. Zweitens: Sozial stabile Stützen anbieten für alle, die sie benötigen. Drittens: Leistbaren Wohnraum für die Tiroler*innen schaffen. Viertens: Den Verkehr zurückdrängen, indem wir ihn auf die Schiene verlagern und den Öffi-Ausbau konsequent vorantreiben. Und fünftens Unsere Natur bewahren und gleichzeitig durch naturnahen Tourismus erlebbar machen. Das ist die inhaltliche Agenda, die wir konsequent weiterführen werden und worauf wir uns konzentrieren.“
Landessprecher Christian Altenweisl führt abschließend die näheren Ziele der Landespartei aus: „Wir bereiten uns gerade intensiv auf die Gemeinderatswahl vor, bei wir wieder stark vertreten sein wollen. Außerdem sind wir mittendrin die Mitgliedschaft bei den Grünen noch attraktiver zu gestalten, noch mehr Einbindung zu ermöglichen und die Entscheidungsabläufe zu modernisieren. “​

Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.