Skip to main content
19.05.2022 News

2. GR Sit­zung: Grü­ne ent­hal­ten sich bei Raum­ord­nungs­a­gen­den

Die 3. Gemeinderatssitzung war mit insgesamt 9 Tagesordnungspunkten relativ ruhig. Es wurden lediglich die Vorstandsmitglieder für die ARGE Regionsmarketing ernannt und einige kleinere Bau- und Raumordnungsagenden standen am Programm. Interessant waren aber Berichte aus Vorstand und Ausschüssen zur Erweiterung des Kindergartens / KAPA und zum geplanten Projekt am M-Preis Areal.

Informationen aus Vorstand und der Ausschussobleute

Bürgermeister Astner berichtet, dass die geplante weitere Kindergartengruppe nun eher als zusätzliche Kleinkindergruppe im Bereich der KAPA eingerichtet werden soll.

Die weiteren Berichte zeugten davon, dass einige Ausschüsse bereits in den Arbeitsmodus übergegangen sind. Aus dem Bau- und Raumordnungsausschuss wurde über das geplante Hotel/Geschäftsgebäude/Wohnhaus am derzeitigen MPreis/Liebhardt/Privathaus Areal berichtet, welches im Ausschuss von den Projektanten vorgestellt wurde. Die vorliegenden Pläne zeigen ein mit Tifgaragen unterkellerters Geschäftsgebäude mit je einem Wohn- und einem Hotelturm. Die Grünen stehen dem Projekt in der derzeitigen Form kritisch gegenüber.

ARGE Regionsmarketing besetzt

Laut Gesellschaftervertrag stehen der Gemeinde Fieberbrunn in der ARGE Regionsmarketing 4 Vorstände zu. Für die nächste Gemeinderatsperiode wurden Walter ASTNER, Thomas WÖRGETTER, Michael WÖRGETTER und Hannes FLECKL als Vorstände bestellt.

Die Grünen Fieberbrunn enthalten sich bei Raumordnungsagenden

Die auf der Tagesordnung angeführten Raumordnungsagenden stammen allesamt aus der letzten Gemeinderatsperiode und wurden im derzeitigen Bau- und Raumordnungsausschuss nicht behandelt. Da den Grünen Fieberbrunn nicht alle notwendigen Unterlagen und Randinformationen rechtzeitig zur Verfügung gestellt wurden enthielten wir uns bei der Abstimmung zu diesen Tagesordnungspunkten.

Es handelt sich bei den beschlossenen Umwandlungen um ein Baugrundstück in Neuhausen, eine kleinräumige Berichtigung auf den Naturstand (Verkauf weniger Quadratmeter Gemeindegrund) und um die Umwidmung von einem bebauten Freilandgrundstück und der Erweiterung desselbigen zur Erweiterung des bestehenden Wohngebäudes.

Hannes Fleckl

Vize-Bürgermeister (Fieberbrunn)

fieberbrunn@gruene.at
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8