Bezirkegruene.at
Navigation:
am 29. Oktober

Vomp - Nach dem Logistikzentrum ist vor dem Logistikzentrum

Stephanie Jicha - „Der Kampf für eine bessere Luft, weniger Lärm und weniger Verkehr geht nahtlos weiter“

Das Aufatmen dauerte nur wenige Sekunden, als der Vomper Bürgermeister Karl-Josef Schubert in der Gemeinderatssitzung am Montag bereits kursierende Gerüchte bestätigte, dass das geplante Logistikzentrum der DB Schenker, nach zahlreichen Beschwerden und Bedenken vonseiten der Bevölkerung, nicht kommen wird.

Denn Plan B ist bereits in den Startlöchern - und es handelt sich wieder um ein Logistikzentrum, wie die Grüne Gemeinderätin Stephanie Jicha, kritisiert. „Wieder ein Unternehmen, das bereits in Tirol einen Standort hat und diesen nach Vomp verlegen will. Und wieder ein Unternehmen mit einem Bahnanschluss, das auf einen Standort ohne Bahnanschluss wechseln will. Nach den breit kritisierten Logistikzentrum-Plänen ist also vor den Logistikzentrum-Plänen“, kann Jicha den Neuigkeiten wenig Positives abgewinnen.

„Ein Logistikzentrum in Vomp – Nein Danke“, bekräftigt die Grüne Landtagsabgeordnete daher und ist nicht müde sich für eine sinnvolle und nachhaltige Verwendung des Areals einzusetzen. So wiederholt sie ihre Forderung, die Bürger*innen von Anfang an einzubinden und nicht erst nach einer strategischen Umweltprüfung, wenn die Widmung aufgrund der absoluten Mehrheit der Bürgermeisterliste bereits feststeht. „Die Vomper*innen brauchen eine echte Einbindung, statt pro forma Information. Ihre Gesundheit und ihre Lebensqualität ist auch ohne Logistikzentrum aufgrund von zu viel Verkehr, zu viel Lärm und schlechter Luft stark beeinträchtigt. Sie sollen nicht wieder Jahre lang uninformiert und verunsichert mit ihren Sorgen allein gelassen werden“, so Jicha abschließend.​

Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.