Bezirkegruene.at
Navigation:
am 13. September

Land Tirol mit Öffi-Ausbau österreichweiter Vorreiter

Hermann Weratschnig - "Klimaschutz braucht guten öffentlichen Verkehr"

Mit dem Verkehrsverbund Tirol (VVT) als Besteller und mit zahlreichen erfolgreichen Verkehrsunternehmen, wie der IVB in Innsbruck, ist das Land Tirol in Sachen öffentlichem Verkehr ausgezeichnet aufgestellt. Die Verkaufszahlen der Tiroltickets um 490 Euro und der Regiotickets um 380 Euro übertreffen alle Erwartungen. Statt unter 12.000 Stammgästen zum regulären Tarif sind heute über 24.000 TirolerInnen BesitzerInnen eines dieser beiden Jahrestickets. Die von Mobilitätslandesrätin Ingrid Felipe anvisierte Zahl von insgesamt über 100.000 Öffi-Stammgästen in Tirol ist mit über 112.000 BesitzerInnen von Tiroltickets, Regiotickets, Studierendentickets, SeniorInnen-, SchülerInnen- und Lehrlings-Jahreskarten bei weitem übertroffen worden. "Tirol ist nach Vorarlberg erst das zweite Flächenbundesland, das den PendlerInnen ein unschlagbares Angebot macht", sagt der grüne Landtagsvizepräsident Hermann Weratschnig mit Verweis auf die über 1.500 Euro, die Jahrestickets in allen anderen Bundesländern außer Tirol, Vorarlberg und Wien kosten.

"Wir sind damit auch Klimaschutzvorreiter", sagt der Verkehrssprecher der Tiroler Grünen, der "Umstieg statt Straßenbau" propagiert. Mehr Straßen hätten noch nie zu weniger Verkehr geführt. "Wir haben eine Verantwortung für die nächsten Generationen, wenn wir das Klima stabilisieren wollen." Und das sei angesichts der Wetterkapriolen des vergangenen Sommers dringender denn je. Aus allen wissenschaftlichen Untersuchungen wisse man, dass der Verkehr in seiner momentanen Form Beitragstäter zur Klimakrise sei. Betroffen sind von den Wetterkapriolen "in allererster Linie jene Menschen, die in und mit der Natur wirtschaften - vom kleinen Tourismusbetrieb auf 1.000 Metern Seehöhe bis zu tausenden bäuerlichen Familien in Tirol." Angesichts der sich zuspitzenden Situation gebe es kein Zaudern und kein Zögern, wenn es um die Stabilisierung des Klimas durch den weiteren Ausbau des öffentlichen Verkehrs gehe. Weratschnig: "Ich bin zuversichtlich, dass wir 2018 eine Reform der Einzel- und Tageskarten in Tirol vorlegen können, die einen weiteren Anreiz bieten, das Auto öfter stehen zu lassen."




Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.