Bezirkegruene.at
Navigation:
am 18. September

Grüne: "Raserei ist kein Kavaliersdelikt"

Michael Mingler - Grüner Verkehrssprecher Mingler unterstützt Gewessler-Vorschlag für höhere Strafen

Volle Unterstützung für den Vorschlag von Verkehrsministerin Leonore Gewessler, die Strafen für Raser in Zukunft deutlich zu erhöhen, kommt heute vom grünen Verkehrssprecher Michael Mingler: "Raserei ist kein Kavaliersdelikt, sondern brandgefährlich. Erhöhte Geschwindigkeit gefährdet Menschenleben und ist noch dazu fatal für Klima und Umwelt. Jeder Schritt, der erhöhte Geschwindigkeit auf Tirols Strafen eindämmt, ist richtig und wichtig", so Mingler, der darauf verweist, dass nicht angepasste Geschwindigkeit eine der Hauptursachen für Verkehrsunfälle ist. So sind im ersten Halbjahr in Österreich alleine 50 Menschen durch überhöhte Geschwindigkeit getötet worden.

Zu lange habe man in Österreich weggeschaut, wenn es darum geht, Raserei den Garaus zu machen. Höhere Strafen, verschärfte Führerscheinabnahmen, Abnahme von Fahrzeugen und ein Straftatbestand für illegale Straßenrennen seien Mingler zufolge die richtigen Sanktionen: "Wir müssen uns verstärkt auf die Sicherheit von Fußgänger*innen oder Radfahrenden konzentrieren. Raserei hat in Tirol wie in ganz Österreich einfach keinen Platz", schließt Mingler, der appelliert, insbesondere in den ersten Wochen nach dem Schulstart mit extra Vorsicht zu fahren.​

Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.