Bezirkegruene.at
Navigation:
am 4. Juni

Jicha: „Barrierefreies Bauen und Wohnen in Angriff nehmen“

Stephanie Jicha - Grüne Behindertensprecherin wird sich für ein Maßnahmenpaket für barrierefreien Wohnraum einsetzen - „Gleich barrierefrei Bauen spart langfristig Kosten“

Mit dem am Mittwoch beschlossenen Wohnpaket hat sich die Landesregierung neben vielen Maßnahmen zum leistbaren Wohnen auch vorgenommen die Förderungsmaßnahmen betreffend barrierefreies Wohnen und Bauen im Rahmen der Wohnbauförderung unter die Lupe zu nehmen. Die Zielsetzung ist für die Grünen klar: den dringend benötigten leistbaren und barrierefreien Wohnraum zu schaffen. Die grüne Behindertensprecherin Stephanie Jicha zum Ergebnis der Klausur: „Das ist ein erster wichtiger Schritt, dem aber noch viele folgen müssen. Und das möglichst zügig.“

Der Tiroler Monitoring-Ausschuss hat bereits drei Stellungnahmen zum Thema Wohnen in Tirol abgegeben. Die Stellungnahmen sind ein klarer Auftrag an die politischen Entscheidungsträger*innen. „Einerseits gilt es dringend barrierefreien Wohnraum für diejenigen zu schaffen, die aktuell auf eine barrierefreie Wohnung angewiesen sind und deren Suche nach einer geeigneten Wohnung sich oft sehr langwierig und mühsam gestaltet. Andererseits gilt es auch jetzt für die Zukunft zu bauen. Viele ältere Menschen werden nur dann zuhause in ihrer gewohnten Umgebung unterstützt werden können, wenn sie über eine barrierefreie Wohnung verfügen. Daneben sind wir natürlich alle betroffen, wenn wir Besuch von Angehörigen oder Freund*innen bekommen“, erläutert Jicha die Wichtigkeit von barrierefreiem Wohnraum.

Dem immer wieder auftauchenden Argument, dass sich barrierefreier Wohnraum mit leistbarem Wohnen spieße, erteilt die grüne Landtagsvizepräsidentin eine klare Absage. „Wenn die Barrierefreiheit gleich bei der Planung berücksichtigt wird, so sind die Mehrkosten äußerst gering. Setzt man diese im Verhältnis zu den Kosten eines späteren Umbaus, so werden sogar langfristig Kosten gespart“, stellt Jicha klar, dass zwischen barrierefrei und leistbar ein „und“ und kein „oder“ steht.

Was es dringend braucht, ist ein Maßnahmenpaket für barrierefreien Wohnraum. „Wir müssen an verschiedensten Stellschrauben drehen, damit in Tirol vermehrt barrierefreie Wohnungen geschaffen werden. Von einer Beratung vor dem Bau über eine Verpflichtung im gemeinnützigen Wohnbau bis hin zu einer zielgerichteten Förderung gibt es verschiedenste Möglichkeiten, die wir alle ausschöpfen müssen und für die ich mich einsetzen werde“, so Jicha abschließend.​

Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.