Bezirkegruene.at
Navigation:
am 9. September

Mair: „Schöpfen aus dem Vollen gegen die Corona-Krise“

Gebi Mair - Regierungsklausur mit weiterem Millionenpaket - 110 Zukunftsprojekte - 9 Millionen Euro für Naturschutz

Nach dem Soforthilfe-Paket im März und dem ersten Konjunktur-Paket im Juli wurde heute bei der Regierungsklausur in Landeck das dritte millionenschwere Investitionsprogramm von der Landesregierung beschlossen, mit dem sich Tirol gegen die Corona-Krise stemmt und die Konjunktur ankurbelt. Insgesamt 800 Millionen Euro hat schwarz-grün damit zur Krisenbekämpfung und Impulspaket seit März zu Verfügung gestellt.

Zufrieden äußerst sich der Grüne Klubobmann nach der Klausur. „Es ist ein gemeinsamer Spirit spürbar der lautet: wir wollen nicht nur gut, sondern bestmöglich durch diese einmalige Krise kommen. Was uns dabei ungemein hilft, ist die umsichtige Budgetpolitik, die wir über Jahre gemacht haben. Die ermöglicht es uns jetzt aus dem Vollen zu schöpfen“, so Gebi Mair am Rande der Klausur.

Alleine 9 Millionen Euro fließen in konkrete Naturschutzprojekte, die gleich umgesetzt werden sollen. Ein Erfolg, der den Grünen Klubobmann besonders freut. „Wir investieren in dieser Krise in eine bessere Zukunft. Die Nachhaltigkeit ist bei uns Trumpf“, so Mair. Auch in die Digitalisierung werden kräftig investiert. „Wenn schon so viel Geld in die Hand genommen wird, dann vor allem für zukunftsweisende Projekte“, so Mair.

Was den Kampf gegen die steigenden Corona-Zahlen betrifft, so wird laut Maur alles unternommen, um die Pandemie unter Kontrolle zu halten. „Zeit ist der eintscheidende Faktor. Daher werden wir die Abläufe durch einen neuen Testablauf beschleunigen. Wir können nicht verhindern, dass da und dort Fälle auftreten. Aber wir müssen sie schnellstmöglich in Schach halten. Dafür nehmen wir zusätzlich Geld in die Hand.“​

Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.