Bezirkegruene.at
Navigation:
am 1. February

Mair: „Braucht mindestens zehn Mal so viel Photovoltaik in Tirol“

Gebi Mair - Grüne verlangen Turbo bei Nutzung der Sonnenenergie

Die Energiewende in Tirol brauche einen Photovoltaik-Turbo erklärt der Grüne Klubobmann Gebi Mair zur Energie- und Ressourceneinsatzszenarien-Studie, die die Tiroler Landesregierung in Auftrag gegeben hatte. „Alle Szenarien sind nur dann erreichbar, wenn es eine Vervielfachung der Photovoltaik-Produktion gibt. Ob es eine Verzehnfachung oder eine Verzwanzigfachung sein soll, darüber kann man streiten. Aber dass wir ein Vielfaches der derzeitigen Photovoltaik-Kapazität brauchen ist klar“, so die Grünen.

Dabei sei eine Doppelstrategie nötig. Einerseits Förderungen für private Photovoltaikanlagen. Hier habe man in Tirol mit der Förderung von privaten Photovoltaik-Speichern einen wichtigen Schritt gemacht. Nun komme dazu auch die virtuelle Speicherung in der „Solar Cloud.“ Die Motivation für Private, in Photovoltaik zu investieren müsse durch Förderungen auch weiterhin hoch gehalten werden, so Gebi Mair.

Private Photovoltaikanlagen reichen aber nicht aus, um die Ziele der Energiewende zu erreichen, obwohl gerade bei großen Gewerbebetrieben das ungenutzte Solarpotential für alle sichtbar sei. „Niemand hätte erwartet, dass das Wasserkraftwerk Kühtai von Privatpersonen umgesetzt wird. Hier wurde selbstverständlich von der öffentlichen Hand investiert. Dementsprechend brauchen wir neben dem Engagement von Privaten auch große Investitionen der öffentlichen Hand in die Photovoltaik“ ist der Grüne Energiesprecher überzeugt.

Im Jahr 2019 dürfe es nicht mehr sein, dass noch öffentliche Gebäude ohne Nutzung der Sonnenenergie errichtet werden. „Das ist eine Verpflichtung für Land, Bund und Gemeinden gleichermaßen. Jedes öffentliche Gebäude soll die Kraft der Sonne nutzen“ gibt Gebi Mair die Zielrichtung vor. Und parallel dazu müsse an der Erweiterung der TIWAG zu einer TISOLAR gearbeitet werden und gerade die Nutzung von Sonnenenergie auf den Dächern der großen Tiroler Gewerbebetriebe, beispielsweise Logistikzentren und Lagerhallen vorangetrieben werden.




Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.