Bezirkegruene.at
Navigation:
am 21. Februar

Wahlsonntag wird zur direkten Abstimmung über Umweltschutz, Kultur und Gesundheit

- „Wer gute Luft und weniger Lärm will, muss grün wählen“

Als einen „Offenbarungseid“ kurz vor der Landtagswahl bezeichnet die Grüne Spitzenkandidatin Ingrid Felipe den Generalangriff auf den Lufthunderter vonseiten der einflussreichen Unternehmerrunde. „Spätestens jetzt ist klar, dass im Hintergrund an schwarzblau gebastelt wird. Es liegt am Tisch was dann passiert. Die erste Maßnahme wird sich gegen die Gesundheit der Tiroler*innen richten: der äußerst effektive und bewährte Luft- und Lärmhunderter soll abschafft werden“, greift Felipe den gestrigen Generalangriff auf die Umwelt auf und warnt eindringlich vor den Folgen.
Denn es werde nur der Beginn einer ganzen Serie an Angriffen auf die Umwelt und die Gesundheit der Menschen sein, die mit schwarzblau drohen. „Die Profitmaximierungpläne liegen in den Schubladen bereit. Das Scharren der Profitgeier ist geradezu zu hören“, warnt Felipe. Nach fünf Jahren, in denen die Grünen Umweltfighter vielen Projekten in der Landesregierung Einhalt geboten haben, stehe es vor der Wahl Spitz auf Knopf. "Kommt schwarzblau, werden die Bagger in Tirol Hochkonjunktur haben und der Beton sich ausbreiten", sagt Felipe. Die Grüne LHStv.in erklärt daher die Landtagswahl am Sonntag auch zur direkten Abstimmung über die Umwelt und die Gesundheit: „Wer gesunde Luft weiter will und wer unsere Umwelt erhalten will, der muss am Sonntag zur Wahl gegen und uns Grüne stärken."

Was alles am Spiel steht, zeigen auch die Warnungen aus der Kulturszene in der heutigen TT. Darin stellen sich Kulturschaffende gegen die Pläne der schwarzblauen Bundeskoalition und äußern ihre ernsten Sorgen über die Ankündigungen von FPÖ Parteichef Markus Abwerzger, wonach öffentliche Gelder für queere und feministische Kunst radikal gekürzt werden sollen. Auch vor der Beschneidung der Medien und der Einschränkung der Vielfalt werden Stimmen laut. So warnen lokale Radiosender davor, dass „die blauen Angriffe auf alles Unabhängige und potentiell Kritische auch demokratiepolitisch gefährlich sind.“ Es werde derzeit alles attackiert, was sich an den Errungenschaften der Aufklärung orientiere. „Diese eindringlichen Warnungen sollten alle Menschen wachrütteln. Es geht am Sonntag darum, ob der erfolgreiche Weg Tirols fortgesetzt wird oder ob chaotische Jahre auf uns zukommen. Diese Frage sollte sich jede Tirolerin und jeder Tiroler bis Sonntag stellen. Wer grün wählt, kann sich sicher sein, dass mit uns der erfolgreiche Weg fortgesetzt wird.“


Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.