Bezirkegruene.at
Navigation:
am 13. April

Mingler nach Achhorner Posting-Eklat: Solche Kommentare sind für eine Landtags­abgeordnete untragbar.“

Michael Mingler - Menschenwürde und grundlegende demokratische Werte haben auch auf Facebook Gültigkeit

Aufregung gibt es heute wegen der jüngsten Facebook Postings einer Tiroler FPÖ Abgeordneten. Nachdem Neo-Abgeordnete Evelyn Achhorner vor Kurzem via Facebook bereitsnach Mediakamenten gegen Grüne​ gesucht hat, beweist sie mit ihrer neuen Meldung endgültig wes Geistes Kind sie ist. „Dieser Kommentar ist absolut untragbar für eine Abgeordnete des Tiroler Landtages", kommentiert der grüne Landtagsabgeordnete Michael Mingler​ den von der antifaschistischen Facebookseite„FPÖ-Fails“ aufgedeckten Skandal.

Die Seite hatte einen Screenshot eines Facebook-Kommentars der Tiroler FPÖ-Abgeordneten online gestellt, in dem Achhorner die neue stellvertretende Bezirksvorsteherin der Inneren Stadt in Wien rassistisch angriff. Mireille Ngosso war am Dienstag als erste Vize-Bezirksvorsteherin Wiens mit afrikanischem Migrationshintergrund vorgestellt worden. Achhorner kommentierte daraufhin ein Foto der aus der Demokratischen Republik Kongo stammenden Frau mit den Worten „Frau oder Mann?“.

„Es ist beschämend und schockierend, wie oft bei einer Partei, welche im Bund sogar Regierungsverantwortung trägt, blanker Rassismus offen zum Vorschein kommt. Die übliche gebetsmühlenartige FPÖ-Ausrede „alles nur ein Einzelfall“ kann sich die FPÖ-Tirol diesmal gleich sparen“, weist Mingler darauf hin, dass Achhorner beim Thema skandalöse Facebook-Postings nicht das erste Mal auffällig wurde. Bereits einen Tag nach ihrer Angelobung am 28.03.2018 hat sie auf Facebook nach Hausmitteln gesucht, welche Grüne abtöten. „Jemand der die grundlegende Menschenwürde so mit Füßen tritt, hat im Tiroler Landtag nichts verloren“, fordert Mingler von Parteichef Markus Abwerzger Konsequenzen. "Die Geschichte wiederholt sich bei der Tiroler FPÖ jede Legislaturperiode aufs Neue. So langsam sollte Abwerzger also wissen, wie ein Parteiausschluss funktioniert" erinnert Mingler an rechtsextremistische Vorfälle in der Vergangenheit, von NS-Devotionalien bis zur Herabwürdigung von religiösen Lehren. Auch FPÖ Landtagsabgeordnete waren betroffen. So trat Hildegard Schwaiger in der letzten Periode nach Entgleisungen auf Facebook  zurück.


Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.