Bezirkegruene.at
Navigation:
am 11. September

Mair: „Abwerzger disqualifiziert sich für politische Ämter“

Gebi Mair - FPÖ Hetze gegen Volksschulkinder - Grüne prüfen rechtliche Schritte

„Ein weiteres Mal wird von einer Ortspartei der FPÖ in Tirol offen Hetze betrieben und ein weiteres Mal bleibt Parteichef Markus Abwerzger eine Entschuldigung und eine deutliche Distanzierung schuldig. Damit disqualifiziert sich Abwerzger und seine FPÖ für politische Ämter“, reagiert der Grüne Klubobmann Gebi Mair heute entschieden auf die jüngste bundesweite Hetze der FPÖ, die auch einen Tirolbezug hat.

Parteichef Strache veröffentlichte auf Facebook ein unverpixeltes Video von Volksschulkindern und deren Eltern, die offensichtlich nicht dem Weltbild der FPÖ entsprechen. Dem nicht genug legte die FPÖ Vomp nach, indem sie eine Namensliste von Haller Volksschulkindern​ veröffentlichte. Nach massiver Kritik im Netz wurde das Posting erst am Tag darauf gelöscht. Parteichef Abwerzger bezeichnete die Kritik auf Twitter als „künstliche Aufregung“ und die Verbreitung als „vollkommen dämlich“.

„Mit seinem Verhalten legt Abwerzger offen, welche Haltungen in der FPÖ unter seiner Führung Platz finden. Fast schon im Monatstakt wird ein rechter Ausritt bekannt. Unter Abwerzgers Führung ist die Partei weiter nach rechts gedriftet als je zuvor. Es werden Personen und Positionen hofiert, die offen Hetzen und Hass verbreiten. Das ist die FPÖ 2017 und das ist unerträglich“, kritisiert Mair und erinnert an einige der bekannt gewordenen rechten Umtriebe, die von der Justiz verfolgt wurden. So finden sich FPÖ Funktionäre auf der Anklagebank wieder, weil sie religiöse Lehren herabwürdigt, weil sie im Netz und auf der Seite von Abwerzger gehetzt und NS-Verherrlichung betrieben haben.

Auf Bundesebene prüfen die Grünen nach dem jüngsten Eklat rechtliche Schritte. Nationalrat Harald Walser begründet es damit, dass es keinesfalls folgenlos bleiben dürfe, wenn die FPÖ auf die Schwächsten der Gesellschaft, die Kinder, losgehe.​

Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.