Bezirkegruene.at
Navigation:
am 13. November

Jicha und Kahn: „Schluss mit dem Abwälzen der Kosten für Schwimmkurse auf die Eltern“

Stephanie Jicha, Iris Kahn - Tiroler Grüne sehen Schulerhalter in der Pflicht

„Der Grundkurs im Schwimmen für Kinder ist im Lehrplan vorgesehen und darf kein Luxus sein. Es muss Schluss sein mit dem Abwälzen hoher Kosten auf die Eltern. Die Gemeinden haben als Schulerhalter dafür aufzukommen“, meldet sich heute die Grüne Bezirkssprecherin Iris Kahn zum überteuerten Angebot in Wörgl zu Wort. Wie die Tiroler Tageszeitung berichtet​, verlangt das Wörgler Erlebnisbad „Wave“ für die Wörgler Volksschulkinder deutlich mehr Eintritt für den Grundkurs im Schwimmen als benachbarte Schwimmbäder. Kahn ist der Meinung, dass es bei ein paar Euro Eintritt keine Diskussion gegeben hätte. „Aber in Wörgl zahlen Eltern für ihre Kinder mehr als 17 Euro täglich für den Schwimmunterricht, und das trotz einer Schulsport-Förderung des Landes, die bei dem Preis schon berücksichtigt worden ist“, gibt Kahn zu bedenken.  



Während in vielen Tiroler Gemeinden der Schwimmkurs wie gesetzlich vorgesehen von der Gemeinde übernommen wird, ist nicht nur Wörgl ein Spezialfall. „Offenbar agieren viele Bürgermeisterinnen und Bürgermeister mehr nach Lust und Laune als nach geltenden Gesetzen und Richtlinien“, kritisiert die Grüne Bildungssprecherin Stephanie Jicha. „Einige Gemeinden übernehmen die Fahrtkosten, andere wiederum den Eintritt, und manche zahlen eben gar nichts.“ Sie fordert die Gemeindevorstände auf, ihrer Verpflichtung nachzukommen. „Für einige Familien können solche zusätzlichen Kosten zu einem echten finanziellen Engpass führen, denn Eltern haben ohnehin viele Kosten für außerschulische Aktivitäten zu tragen“, sagt Jicha.


Dass sich verantwortungsbewusste Lehrkräfte nach Alternativangeboten umschauen und dafür sogar bereit sind, mit den Kleinen ins benachbarte Deutschland zu fahren, hält Kahn für keine Lösung. Die Haltung des Schwimmbad-Betreibers kann sie auch aus Kundenperspektive nicht nachvollziehen. „Die Kinder von heute sind die Kundinnen und Kunden von übermorgen. Jeder weiß aus seiner eigenen Kindheit, dass man zum Schwimmbad in seiner Heimatgemeinde eine besondere Beziehung aufbaut. Aber nur dann, wenn der Eintritt so gewählt ist, dass alle daran teilnehmen können.“​




Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.